B U G 
für ein l(i)ebenswertes Großauheim/Wolfgang
- fit für das 21. Jahrhundert -

Aus unserem Programm 2001 - 2006:

Stadtentwicklung

Stadtentwicklung im 21. Jahrhundert muss sich stärker als bisher an den Bedürfnissen der Menschen orientieren, die Mitspracherechte der Bürgerinnen und Bürger sind auszuweiten. Gemeinsam und im Dialog sind die Maßnahmen zukünftig im Stadtteil Großauheim/Wolfgang anzugehen. Die Erfahrung zeigt, dass vieles was ohne Ortskenntnis in den Amtsstuben festgelegt wird, sich später als vermeidbare Fehlentscheidung entpuppt.

Stadtplanung, Stadtentwicklung geht uns alle an und die Beteiligung aller ist daher wichtig. Dabei sind sowohl die Traditionen zu erhalten, die Bedüfnisse der jetzigen Einwohnerinnen und Einwohner zu berücksichtigen, jedoch ohne massive Einschränkungen für die zukünftigen BewohnerInnen heraufzubeschwören. Das bedeutet, dass das Ziel der weiteren Entwicklung sein muss, entsprechend den Anforderungen der Agenda 21 (siehe Kasten) zu einer nachhaltigen Entwicklung beizutragen und Umweltverträglichkeit, Gerechtigkeit, soziale Sicherheit und Bürgerbeteiligung also die Menschen in ihrer Umwelt - in den Mittelpunkt zu stellen.

Sich im Stadtteil zuhause fühlen, Menschen treffen, der Vielfalt begegnen, leben, wohnen, arbeiten, Kultur und Freizeit genießen, das macht Lebensqualität aus. Wenn das Umfeld stimmt, sind Sauberkeit und Sicherheit mit geringem Aufwand zu gewährleisten. Gemeinsam den Stadtteil gestalten und mit Leben erfüllen gehört zu den lohnenden Ziele für Großauheim und Wolfgang.

Diese Ziele verfolgt die BUG konsequent seit ihrem Bestehen. Nur so ist eine Stadtgestaltung, die ein lebens- und liebenswertes Großauheim/Wolfgang für alle anstrebt, zu realisieren.

Großauheim/Wolfgang braucht die BUG


Zurück zur Übersicht Programm 2001 - 2006
Zur Übersicht ÖkoBüro Hanau
Zur Übersicht BUG
Die Kandidat/innen der BUG